Lidl-DSL

Für die Schwiegereltern hatten wir im Lidl ein DSL-Starterpaket gekauft (ist mittlerweile nicht mehr im Lidl erhältlich, nur noch telefonisch) und am 21.7. dann über die kostenlose Hotline das DSL bestellt.

Es handelt sich bei dem DSL-Anschluss um einen ganz normalen T-DSL-Anschluss von T-Com, der über die T-Com-Rechnung abgerechnet wird und den man auch behalten kann wenn man Lidl/Carpo kündigt.

Gestern kamen die Zugangsdaten. Gleich mal an einem anderen T-DSL-Anschluss ausprobiert: es scheint sich um das T-Com-Backbone zu handeln, habe eine t-ipconnect.de-Adresse bekommen. Laut dem onlinekosten.de-Forum läuft der Zugang über “T-Systems PragoNet a.s.”, eine tschechische T-Com-Tochter.

Ich sehe keinen Haken an dem Angebot, die ersten drei Monate ist das DSL sehr günstig und auch danach spart man noch jeden Monat 2,50€ gegenüber Congster. Der einzige Nachteil ist, dass Lidl/Carpo jeden Monat kündigen könnte – aber bis dahin hat man auf jeden Fall gespart und kann ja dann sofort woanders eine Flat bestellen (da der T-DSL-Anschluss bestehen bleibt so wie er ist kommt es zu keiner Unterbrechung).

Als Router bekommen die Schwiegereltern allerdings nicht den Lidl/Targa-Router sondern einen Linksys WRT54GL (WLAN-Router mit Linux-Firmware). Den haben wir erstmal zu uns bestellt und komplett mit OpenWrt eingerichtet, incl. einem VPN zu unserem Router.

Heute abend gehen dann Router, DSL-Modem und eine Anleitung zum Anschließen per DHL zu den Schwiegereltern, damit sie den Zugang sofort nutzen können sobald der Splitter da ist und das DSL geschaltet wurde.

17. Juli: Starterpaket im Lidl gekauft
21. Juli: DSL telefonisch bestellt
26. Juli: Zugangsdaten bekommen
08. August: Termin für T-DSL-Schaltung

2 Gedanken zu “Lidl-DSL

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>